Sitemap | Impressum | Kontakt 

Chancen und Grenzen der Naturheilkunde

Die Zustände in der heutigen Schulmedizin rufen Bedürfnisse nach einer menschlicheren Medizin wach. Der Mensch möchte nicht als funktionelle Einheit (sprich Maschine) angesehen werden. Wir betrachten den Menschen als Ganzes in seinem sozialen Umfeld. Medizinische Diagnosen möchten wir mit dem Patienten im Zusammenhang seiner Gesamtsituation beleuchten.
 
Die Grenzen setzen wir durch unseren Standpunkt als Christen. Wir haben vor vielen Jahren Gottes Erlösungsangebot in Jesus Christus angenommen und setzen dort die Grenzen, wo Gottes Wort uns diese aufzeigt. Wenn durch eine Pflanze, tote Materie oder gar einen Menschen "positive Heilenergie" ausgesendet wird, um eine übergeordnete Lebenskraft zu spenden, die den Menschen in Körper, Seele und Geist heil macht, gehen wir auf Distanz. Nur  Jesus Christus vermag den Menschen von seinem gestörten seelisch-geistigen "Gleichgewicht" zu heilen. Grundlage der Erlösung durch Jesus Christus ist sein stellvertretender Tod am Kreuz. Alle Methoden oder Techniken, die versprechen das seelisch-geistige "Gleichgewicht" herzustellen, werden vom Wort Gottes als Irrlehre abgelehnt (Galaterbrief Kapitel 1).